CV_Kriegsmann

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jörg Kriegsmann
Facharzt für Pathologie
kriegsmann@patho-trier.de
Tel. +49-651-99258320
Nationalität: deutsch
Staatsangehörigkeit: Bundesrepublik Deutschland

 

 

 

 Geburtsdatum: 16. April 1961 in Jena
 Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
   
  Schule
01.09.1967 – 28.02.1970 Johann-W. v. Goethe-Schule Königsee
01.03.1970 – 31.08.1977 Julius-Schaxel-Schule Jena-Lobeda
01.09.1977 – 31.08.1980 Johannes-R.-Becher Schule Jena
   
  Vorpraktikum (praktisches Jahr)
01.09.1980 – 31.08.1981 Universitäts-Frauenklinik Jena (OP)
   
  Studium
01.09.1981 – 31.08.1987 Studium der Humanmedizin an der Friedrich Schiller-Universität Jena
01.09.1985 – 31.08.1987 Forschungsstudium am Institut für Pathologie
31.07.1987 Staatsexamen (magna cum laude)
   
  Diplom
31.08.1987

Diplom (Dipl.-Med.)

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Thema:

Wirkung ovarieller Steroidverbindungen auf das Endometrium

   
  Promotion
13.17.1987

Promotion (Dr. med.) Friedrich-Schiller-Universität Jena:

Thema:
Immunogold-Techniken zur Markierung von Membranrezeptoren von residenten Peritonealmakrophagen mit Lektinen (summa cum laude)

18.09.1987 Universitätspreis der Friedrich-Schiller-Universität Jena
05.06.1991

Promotion (Dr. phil):

Martin-Luther-Universität Halle

Thema:

Die Verantwortung der Gesellschaft und die Kompetenz des Sterbenden bei der Sterbebetreuung (magna cum laude)

   
  Wehrdienst
01.09.1987 – 30.11.1989 Militärarzt / Leiter Med. Dienst Mühlhausen
   
  Akademischer Werdegang
01.12.1989 – 28.02.1993 wissenschaftlicher Assistent/Assistenzarzt in Weiterbildung am Institut für Pathologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
01.03.1993 – 30.06.1994 wissenschaftlicher Assistent/Assistenzarzt in Weiterbildung am Institut für Pathologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
01.07.1994 – 30.09.1996 wissenschaftlicher Assistent/Assistenzarzt in Weiterbildung am Institut für Pathologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
 15.11.1995 Facharzt für Pathologie (Landesärztekammer Thüringen)
01.10.1996 – 30.09.1996 C3-Vertretungsprofessur, Oberarzt am Institut für Pathologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
xx.xx.1997 Anerkennung der Weiterbildung Molekularpathologie im Gebiet Pathologie
10.02.1998

Habilitation für das Fachgebiet Pathologie

Thema:

Analyse zellulärer und molekularer Mechanismen der synovialen Hyperplasie und der Gelenkdestruktion bei der Rheumatoid-Arthritis

01.10.1998 – 31.03.2001 Stellvertreter des Institutsdirektors und erster Oberarzt am Institut für Pathologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
01.02.1998 C3-Professur auf Lebenszeit am Institut für Pathologie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
   
  Freiberuflicher Werdegang
seit 01.04.2001 niedergelassener Facharzt für Pathologie in Trier
01.04.2008 Gründung Molekularpathologie Trier mit Herrn PD Dr. med. Dipl.-med. M. Otto
02.02.2010 Berufszulassung für Anatomische Pathologie in Luxemburg
01.01.2011 Eröffnung des Standortes Düsseldorf im Marienkrankenhaus Düsseldorf
06.03.2011 Akkreditierung der Berufsausübungsgemeinschaft Dr. med. K. Hinkeldey-Prof. Dr. med. Dr. phil. J. Kriegsmann-PD Dr. med. habil. Dipl.-Med. M. Otto-Prof. Dr. med. V. Krenn-Prof. Dr. med. C. Poremba als Qualitätsmanagementbeauftragter
01.04.2011 Gründung des Medizinischen Versorgungszentrums für Histologie, Zytologie und Molekulare Diagnostik in Trier (Ärztliche Leiter: Prof. Dr. med. Dr. phil. J. Kriegsmann/PD Dr. med. habil. Dipl.-Med. M. Otto) aus der Berufsausübungsgemeinschaft Dr. med. K. Hinkeldey-Prof. Dr. med. Dr. phil. J. Kriegsmann-PD Dr. med. habil. Dipl.-Med. M. Otto-Prof. Dr. med. V. Krenn-Prof. Dr. med. C. Poremba
27.06.2011 Zertifizierung der Molekularpathologie Trier nach ISO 9001:2008 durch den TÜV Süd
01.10.2011 Gründung der überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft für Histologie, Zytologie und Molekulare Diagnostik in Trier – Düren – Düsseldorf mit den Gesellschaftern Prof. Dr. med. Dr. phil. J. Kriegsmann-PD Dr. med. habil. Dipl.-Med. M. Otto-Prof. Dr. med. V. Krenn-Prof. Dr. med. C. Poremba-Prof. Dr. med. B. Klosterhalfen

 

 

 

 

Mitgliedschaften in Gesellschaften und Verbänden

Deutsche Gesellschaft für Pathologie

Arbeitskreis Gelenkpathologie der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Internationale Akademie für Pathologie

Berufsverband Deutscher Pathologen

Mitglied der Gebührenordnungskommission

Landesarbeitsgemeinschaft Rheumatologie und kooperatives Rheumazentrum Rheinland Pfalz

Rotary Club Hermeskeil-Hunsrück

 

 

Reviewer für wissenschaftliche Zeitschriften:

Arthritis Rheumatism

Journal of Histochmistry Cytochemistry

American Journal of Pathology

Rheumatology

 

Fremdsprachenkenntnisse:

  • Englisch, Russisch, Französisch

 

Firmen:

Pathologo

Proteopath