Diagnostik-Gewebeidentifikation

Im klinisch-pathologischen Alltag kann es selten vorkommen, dass vom Einsender eingesandte Gewebsproben nicht mit den Angaben auf dem Einsendeschein übereinstimmen- oder dass sehr kleine Gewebeteilchen auf andere Objektträger verschleppt werden (floater).

Gelegentlich äußern auch Patientren Zweifel an der Identität einer untersuchten Gewebeprobe.

Zur eindeutigen, zweifelsfreien genetischen Identifikation der Gewebeproben sowie zur zweifelsfreien Zuordnung zum Patienten steht bei uns ein Testsystem zur Verfügung. Es basiert auf einem molekularer Vergleich mehrerer polymorpher Marker (vergleichbar mit der Vaterschaftstestung).