micro-RNA's

Indikation

MicroRNAs sind kurze nicht-kodierende RNA-Moleküle, die ungefähr 22 Nukleotide lang sind. Diese Molekule sind in die Regulation nahezu jedes zellulären Prozesses eingebunden. Die aberrante Expression dieser Moleküle ist ein Merkmal verschiedener Erkrankungen, speziell auch von Tumoren. MicroRNAs haben ein großes Potential als diagnostische, prognostische bzw. prädiktive Marker.

Alle Voraussetzungen zur Anwendung dieser Methode sind in unserem Institut vorhanden. Verschiedene Applikationsmöglichkeiten werden Sie in Kürze hier finden.

Mögliche Anwendungsgebiete, in denen entweder eigene Voruntersuchungen durchgeführt wurden oder in der Literatur starke Argumente für die Einführung in die diagnostische Praxis vorliegen:

Objektivierung der Tumordiagnose beim Schilddrüsenkarzinom: Die Technik unterstützt die Differenzialdiagnose zwischen follikulärem Adenom und Schilddrüsenkarzinom.

Subtypisierung von Nierentumoren:  Insbesondere die Differenzialdiagnose zwischen Onkozytom und chromophoben Nierenzellkarzinom wir durch diese Technik unterstützt. Aber auch bei der Einordnung der Dubtypen des Nierenzellkarzinoms können micro-RNA-Techniken hilfreich sein.

Carcinoma of unknown primary (CUP): In der Literatur sind Entscheidungsbäume zur Typisierung von Metastasen bei unklarem Primärtumor beschrieben. Neben kommerziellen Tests kann die Methode auch auf weiteren Ebenen der Entscheidung, nämlich dann, wenn durch immunhistochemische Methoden vordetektiert wurde, zu einer präziseren Einordnung von Tumoren führen.

Tumordiagnostik:  Klassifikation und Subklassifikation von Tumoren, Aussagen zu Prognose und Therapie.

Testmaterial

formalinfixiertes, paraffineingebettetes Material (FFPE)

Gefriergewebe

zytologische Präparate

Untersuchungsverfahren

Quantitative real-time reverse-transcription PCR (qRT-PCR) ist die in unserem Labor etablierte Methode, die eine hohe Spezifität und Sensitivität besitzt.

Bearbeitungsdauer

ca. 3-5 Arbeitstage

Typische Probleme

  • sehr kleine Tumoren
  • schlechte Fixierung (relativ unempfindlich!)